Mehr als ein Zuhause.

Wohnen in der Markus-Gemeinschaft.

Unsere fünf Wohnhäuser sind im Sinne einer Dorfgemeinschaft konzipiert. Hier finden sich Orte der Gemeinsamkeit, aber auch Raum zur persönlichen Entfaltung. Die ökologisch angelegte Bauweise der Häuser ist Bestandteil unserer Umwelt-Initiative. Zur Bewirtschaftung der Häuser nutzen wir Sonnenenergie und Erdwärme.

Ein an die eigenen Bedürfnisse angepasster Wohnraum ist die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben. Wir bieten in unseren, größtenteils barrierefreien, Häusern verschiedene bedarfsorientierte Wohnformen an, welche genau dies ermöglichen: Selbstbestimmung und größtmögliche Unabhängigkeit. Je nach Assistenzbedarf können dabei die besonderen Wohnformen (gemeinschaftliches Wohnen), das Wohntraining oder die Angebote des Ambulant Betreuten Wohnens genutzt werden. Die Wohnangebote der Markus-Gemeinschaft umfassen 39 Wohnplätze in insgesamt fünf Wohnhäusern, von denen drei Häuser komplett barrierefrei sind.

Vom Dorfkern aus bietet sich den Bewohner*innen die Möglichkeit, eigenständig über die öffentlichen Verkehrsmittel in die umliegenden Ortschaften und Städte zu fahren. Zudem kann ein Fahrdienst genutzt werden.

Wir begleiten unsere Bewohner*innen nach Bedarf in ihrem Alltag und bieten gleichzeitig größtmögliche Selbstständigkeit. Unsere Wohn- und Dorfgemeinschaft basiert auf einem familiären Miteinander und auf den ökologisch-nachhaltigen Werten, nach denen auch unsere Wohnhäuser gestaltet sind.

Solveig Grömmer, Wohnleitung Markus-Gemeinschaft

Modern, barrierefrei und ökologisch.

Unsere Wohnhäuser in der Übersicht.

Ein blaues dreistöckiges Wohnhaus mit Garten und Bäumen.

Robinienhaus

Im Robinienhaus bieten wir Menschen mit Behinderungen sieben barrierefreie Einzelzimmer mit gemeinschaftlicher Nutzung des Wohn-, Koch- und Essbereiches im Rahmen der besonderen Wohnform. Das Wohnhaus wurde 2004 erbaut.

Ein rotes dreistöckiges Wohnhaus mit Garten und Bäumen.

Erlen-/ Schlehenhaus

In diesem Doppelhaus befinden sich 14 barrierefreie Einzelzimmer mit gemeinschaftlicher Nutzung des Wohn-, Koch- und Essbereiches im Rahmen der besonderen Wohnform. Auch das Angebot des Wohntrainings für bis zu 3 Bewohner*innen findet hier statt. Im Erlen-/Schlehenhaus lassen sich die separaten Wohnbereiche der Häuser zu einem großen Veranstaltungsraum öffnen.

Ein Fahrrad steht in einem begrünten Innenhof eines Fachwerkhauses.

Blumenhaus

Das modernisierte Fachwerkhaus im Dorfkern hält Einzelzimmer für bis zu 7 Bewohner*innen in der besonderen Wohnform der Eingliederungshilfe bereit. Im begrünten Innenhof treffen sich die Bewohner*innen gern zum gemeinsamen Plausch. Das Haus verfügt über gemeinschaftlich genutzte Wohn-, Ess- und Hauswirtschaftsräume.

Ein Wohnhaus mit Holzverkleidung und einer roten Eingangstür.

Feldhaus

Das Feldhaus ist ein Angebot der besonderen Wohnform für bis zu 8 Bewohner*innen und liegt am Rande des Dorfes. Neben großzügigen Gemeinschaftsräumen warten hier modern eingerichtete Einzelzimmer sowie ein großer Hausgarten mit Wäscheplatz, Obstbäumen und diversen Sitzgelegenheiten.

Kastanienhaus

Das Fachwerkhaus im Dorfkern verfügt über 1-3 Zimmer-Apartments für unterschiedliche Wohnansprüche. Sowohl Einzelpersonen und als auch Paare können hier das Angebot des Ambulant Betreuten Wohnens nutzen. Im Innenhof finden sich gemeinschaftliche Sitzmöglichkeiten und ein Wäscheplatz. Zum Kastanienhaus gehört ein eigener Garten.

Bilder sagen mehr als Worte.

Impressionen aus unseren Wohnhäusern.

Gemeinschaft leben und erleben.

Die Freizeit- und Therapieangebote der Markus-Gemeinschaft.

Freizeitangebote.

Wir bieten unseren Bewohner*innen eine Vielzahl kreativer, sportlicher und therapeutischer Freizeitangebote. Zudem veranstalten wir regelmäßige Ausflüge, Freizeitfahrten und organisieren Besuche von kulturellen und sportlichen Veranstaltungen.

Unser festes Kursangebot:

  • Töpfern
  • Verschiedene Kreativkurse
  • Café-Abende mit Tanz und Musik
  • Fußballtraining
  • Lese-, Spiele-, Tanz- und Kegelabende
Ein Mann hält eine aus Ton ausgestochenen Engelsfigur in der Hand.
Mehrere Personen trainieren mit über den Kopf gehobenen Armen bunten Fitnessbändern.

Therapieangebote.

Zu unserem ganzheitlichen Angebot zählen auch die Besuche von Sport-, Physio- und Ergotherapeut*innen sowie von Fachärzt*innen.

Bedarfsorientiert können unsere Bewohner*innen verschiedene Therapieleistungen in Anspruch nehmen.

Unsere Angebote sind:

  • neurologischen Facharztstunde
  • Physiotherapie
  • Heileurhythmie
  • Kunsttherapie
  • Sprechstunde mit Facharzt mit anthroposophischer Zusatzausbildung

Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen?

Kontaktieren Sie uns gerne.

Frau Silvia Hauthal

Ihre Ansprechpartnerin:

Frau Solveig Grömmer
Telefon: 034673 73 69 - 12
E-Mail: s.groemmer[at]gutshof-hauteroda.de

Anschrift Markus-Gemeinschaft:

Markus-Gemeinschaft e. V.
Eine Initiative für Mensch und Umwelt

Hauterodaer Str. 1
06577 An der Schmücke
Thüringen

Telefon: 034673 73 69 - 10
Telefax: 034673 73 69 - 15

info[at]markus-gemeinschaft.de

Zustimmung zur Datenverarbeitung*
Was ist die Summe aus 2 und 8?